Home
Termine
Fahrten
Bilder
Shop
Tippspiel
     
  14.07.18
Elfmeterturnier / Sommernachtsfest

28.08.18
FCB - Chicago Fire

13.10.18.
Herbstfest
 
  Der Fanclub | Satzung
     
 

Satzung

 
 

§ 1
Name und Sitz des Vereins Geschäftsjahr

1. Der Verein führt den Namen FC Bayern Fanclub "Naabtal" Büchelkühn und hat seinen Sitz in Büchelkühn.
2. Das Geschäftsjahr ist das Vereinsjahr.

§ 2
Zweck des Vereins

1. Der Verein hat den Zweck, die Fans des FC Bayern München zu einer kameradschaftlichen Gemeinschaft während und außerhalb von Veranstaltungen zusammenzufügen.
2. Der Zweck des Vereins soll durch Abhaltung von Veranstaltungen, Gesellschaftsabenden, Ausflügen, Fahrten zu den Spielen des FC Bayern München und Pflege der Beziehungen zu anderen Vereinen erreicht werden.

§ 3
Vereinslokal

1. Der Ort der regelmäßigen Zusammenkunft der Vereinsmitglieder ist das Vereinsheim im Büchelkühn.
3. In Ausnahmefällen kann mit Beschluss des Ausschusses auf andere Räumlichkeiten zugegriffen werden.

§ 4
Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft können alle Personen, die sich dem Fanclub verbunden fühlen erwerben. Der Beitritt erfolgt durch schriftliche Erklärung dem Vorstand gegenüber.
2. Personen, die sich in besonderem Maße Verdienste für den Verein erworben haben, können durch den Beschluss der Mitgliederversammlung zu Ehrenmitglieder ernannt werden.

§ 5
Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Jedes Mitglied hat das Recht, an allen Versammlungen und Mitgliederversammlungen teilzunehmen und abzustimmen. Außerdem hat jedes volljährige Mitglied das Recht zu wählen und gewählt zu werden.
2. Jedes Mitglied hat die Pflicht, das Ansehen des Vereins zu wahren, die Ziele des Vereins nach besten Kräften zu fördern und die Satzung zu achten.

§ 6
Beendigung der Mitgliedschaft

1. Die Mitgliedschaft endet durch Austritt, durch Ausschluss und durch Tod.
2. Der Austritt aus dem Verein kann nur nach mindestens einjähriger Mitgliedschaft jeweils zum 01.Januar und muss dem Verein schriftlich bis spätestens 31.Dezember mitgeteilt werden.
3. Der Ausschluss kann erfolgen bei groben oder wiederholtem Verstoß gegen die Satzung, wegen unehrenhaftem Verhalten innerhalb des Vereinslebens und wegen Äußerungen, die dem Verein ernsthaft schaden könnten.
4. Über den Ausschluss, der mit sofortiger Wirkung erfolgt, entscheidet der Ausschuss mit einfacher Stimmenmehrheit.

§ 7
Mitgliedsbeitrag

1. Der Verein erhebt einen jährlichen Mitgliedsbeitrag. Die Höhe wird durch die Mitgliederversammlung festgesetzt.
2. Der Mitgliedsbeitrag ist bei Eintritt in den Fanclub für das laufende Geschäftsjahr  per Einzugsermächtigung oder   Bar zu zahlen.
3. Wird ein Mitglied ausgeschlossen, oder scheidet aus anderem Grund aus, so verbleibt der im Voraus bezahlte Beitrag dem Verein.
4. Wird eine Lastschrift durch einen durch das Mitglied vertretenden Umstand zurückgerufen, kann der Fanclub vom Mitglied Ersatz der entstandenen Kosten verlangen.

§ 8
Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:
- der Vorstand
- der Ausschuss
- die Mitgliederversammlung

§ 9
Vorstand und Ausschuss

1. Der Vorstand besteht aus:
    - dem Präsidenten
    - den zwei gleichberechtigten stellv. Präsidenten
    - dem 1.Kassier
    - dem 2.Kassier
    - dem 1.Schriftführer
    - dem 2.Schriftführer

2. Der Ausschuss besteht aus:
    - dem Vorstand
    - dem Beisitzern

Die Anzahl der Beisitzer wird auf der ordentlichen Mitgliederversammlung festgelegt.
Vertretungsberechtigt sind im Sinne des $ 26 BGB sind Vorsitzender, Kassier und    Schriftführer. Sie sind einzelvertretungsberechtigt.

3. Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Ihm obliegt die Verwaltung des Vereinsvermögens und die Ausführung der Vereinsbeschlüsse.

4. Der Kassier verwaltet die Vereinskasse und führt Buch über Einnahmen und Ausgaben. Zahlungsanweisungen bedürfen der Unterschrift des Kassiers oder des Vorsitzenden oder deren Stellvertreter.

5. Die Vorstandsmitglieder werden von der Mitgliederversammlung für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Der Vorstand bleibt so lange im Amt, bis ein neuer Vorstand gewählt ist. Die Wiederwahl des Vorstandes ist möglich.

6. Der Vorstand kann Verpflichtungen für den Verein nur in der Weise begründen, dass die Haftung der Mitglieder auf das Vereinsvermögen beschränkt ist. Demzufolge soll in allen namens des Vereins abzuschließenden Verträgen oder sonstigen abzugebenden Verpflichtungserklärungen die Bestimmung aufgenommen werden, das die Vereinsmitglieder für die daraus entstehenden Verbindlichkeiten nur mit dem Vereinsvermögen haften.

7. Beim Ausscheiden eines Vorstandsmitgliedes haben die übrigen Vorstandsmitglieder das Recht, einen Ersatzmann bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung zu bestellen.

$ 10
Mitgliederversammlung

1. Eine ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal im Jahr statt. Monatsversammlungen werden auf Bedarf festgesetzt.

2. Der Vorstand kann auch jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Aus besonderem Anlass ist auf Antrag von 10% der Mitglieder auch eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

3. Die Mitgliederversammlung wird vom Präsidenten geleitet.

4. Die Mitgliederversammlung fasst ihre Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit der Erschienenen, es sei denn, die Satzung schreibt eine andere Stimmenmehrheit vor.

5. Über die Beschlüsse der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll aufzunehmen, das vom jeweiligen Versammlungsleiter und Verfasser unterzeichnet werden soll.

6. Die Generalversammlung findet alle zwei Jahre statt und die Tagesordnung muss folgende Punkte enthalten:
    - Begrüßung
    - Bericht des Schriftführers
    - Kassenbericht
    - Bericht der Kassenprüfer 
    - Bestellen eines Wahlvorstands
    - Entlastung der Vorstandschaft
    - Neuwahl des Vorstandes
    - Neuwahl der Beisitzer
    - Anträge / Verschiedenes

7. Bei Vorstandswahlen ernennt der Präsident einen Wahlvorstand, der aus zwei ordentlichen Mitgliedern besteht. Der Wahlvorstand leitet die Versammlung während der Wahl.

8. Die Vorstandsmitglieder sind auf Antrag in geheimer Wahl zu bestimmen. Alle übrigen Wahlen und Beschlussfassungen sind offen durchzuführen.

$ 11
Kassenprüfung

In der Generalversammlung werden für jeweils zwei Jahre zwei Kassenprüfer gewählt. In jedem Vereinsjahr vor der ordentlichen Mitgliederversammlung prüfen Sie das Finanzgeschehen des Vereins.

$ 12
Vermögen

1. Alle Beiträge, Einnahmen und Mittel des Vereins werden ausschließlich zur Erreichung des Vereinszwecks verwendet.
2. Bei Hochzeiten oder sonstigen Anlässen erhält das Mitglied ein kleines Präsent, dessen Wert von der Vorstandschaft vereinbart wird.

§ 13
Satzungsänderung

 
Eine Änderung der Satzung kann nur durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden. Satzungsänderungen bedürfen 2/3 Mehrheit der erschienen Mitglieder.

§ 14
Vereinsauflösung

Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins, oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks ist mindestens 2/3 Mehrheit der Mitgliederversammlung erforderlich, ferner auch für die Beschlussfassung über die Verwendung des Vereinsvermögens.

§ 15
Inkrafttreten

Die vorliegende Satzung wurde durch die Mitgliederversammlung vom 10.06.2017
Beschlossen und ist am selben Tag in Kraft getreten. 

 
     
 
 165406 Besucher